Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) | nobreakpoints (2023)

Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) | nobreakpoints (1)

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

  • mitteilen
  • teilen
  • twittern
  • teilen

Seiteninhalt

Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) – zwei Technologien, die sich stark ähneln und doch einen entscheidenden Unterschied besitzen. VR und AR erhalten immer stärkeren Einzug in unseren Alltag. Sowohl im privaten, als auch beruflichen Umfeld. Viele Unternehmen haben die Vorteile der neuen Technologien bereits erkannt und setzen sie verstärkt ein.

Doch worin unterscheiden sich VR und AR eigentlich genau? Für viele ist diese Unterscheidung nicht vollständig klar. Daher möchten wir dir in diesem Artikel eine einfache Erklärung darstellen. Bevor wir jedoch auf die Unterschiede eingehen, sehen wir uns zunächst die einzelnen Technologien getrennt voneinander an. Starten wir gleich mit Virtual Reality…

Was ist Virtual Reality (VR)?

Bevor wir auf den grundlegenden Unterschied von VR und AR eingehen, blicken wir zunächst auf eine einfache Erklärung von Virtual Reality. Bei dieser Technologie wird mittels Hard- und Software eine virtuelle Welt in 3D generiert. Mit Hilfe einer VR-Brille ist es dem Nutzer möglich in diese künstliche Realität vollständig einzutauchen. Man spricht hierbei auch von Immersion, da die virtuelle Umgebung als real empfunden wird.

Um eine vollständige Immersion zu erreichen, werden meist weitere Sinnesorgane wie das Hören und das Fühlen/Tasten mit einbezogen. Dadurch kann der Nutzer mit der virtuellen Welt vollständig interagieren. Zusammengefasst bedeutet VR, dass der Nutzer körperlich in der realen Welt verbleibt. Mit den Sinnesorganen Sehen, Hören und Fühlen befindet er sich allerdings in der virtuellen Welt. Oder anders ausgedrückt, das Bewusstsein des Nutzers wird soweit manipuliert, dass die virtuelle Realität als real empfunden wird. Eine ausführliche Erklärung findest du hier.

Was ist Augmented Reality (AR)?

Bei Augmented Reality, was sich auch mit „erweiterte Realität“ übersetzt lässt, können virtuelle Objekte in der realen Welt platzieren. Diese Inhalte werden ebenso mit Hard- und Software erzeugt. Um diese in der Umgebung sichtbar zu machen, kann ein Smartphone, Tablet oder eine AR-Brille verwendet werden.

Inhalte wie Texte, Grafiken, Objekte oder andere Visualisierungen lassen sich in der Umgebung des Betrachters einblenden. Der Nutzer nimmt die reale Welt weiterhin wahr. Zusätzlich können virtuelle Inhalte betrachtet werden. Zusammengefasst bedeutet AR, dass der Nutzer sowohl körperlich als auch mit allen Sinnesorganen in der realen Welt verbleibt. Diese wird lediglich mit zusätzlichen Inhalten erweitert. Ein sehr bekanntes Beispiel hierfür ist Pokémon Go.

Wie unterscheidet sich Virtual Reality von Augmented Reality?

Der grundlegende Unterschied von Virtual Reality zu Augmented Reality liegt somit in der Immersion. Bei VR taucht der Nutzer vollständig in die künstlich erzeugte Welt ein. Mit Hilfe einer VR-Brille nimmt er die virtuelle Welt voll und ganz wahr. Während er bei Augmented Reality weiterhin die reale Umgebung wahrnimmt und diese lediglich mit virtuellen Objekten ergänzt wird. Inhalte wie Grafiken oder Objekte werden mittels dem Smartphone, Tablet oder einer AR-Brille eingeblendet.

Das nachfolgende Video erklärt den Unterschied zwischen VR und AR einfach und verständlich.

Unterscheidung anhand des Reality-Virtuality-Continuum

Noch deutlicher wird die Unterscheidung anhand des Reality-Virtuality-Continuum (Virtualitätskontinuum). Dieses Kontinuum beschreibt eine Skala zwischen der realen und der digitalen Welt. In der unteren Abbildung lässt sich auf der linken Seite die reale Welt und auf der rechten Seite die digitale (virtuelle) Welt erkennen.

Wie bereits angedeutet ist AR eine Erweiterung und liegt sehr nah an der realen Welt. Hingegen ist mit VR das vollständige Eintauchen in die digitale Welt möglich und liegt somit sehr nah an der künstlich erzeugten Welt. Da das Kontinuum das komplette Spektrum beschreibt, fehlt allerdings noch der Bereich zwischen AR und VR. Diesen Bereich, bei dem Virtuelles und Reales verschmilzt, nennt man auch Mixed Reality (MR).

Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) | nobreakpoints (3)

Darstellung Virtualitätskontinuum AR, VR, MR

Ein gutes Beispiel für Mixed Reality ist Microsoft Mesh, das im nachfolgenden Video dargestellt ist. Dabei verschmilzt die reale und virtuelle Welt, indem beispielsweise Personen an einem Meeting in Echtzeit teilnehmen. Dies erweckt den Anschein, als ob sie wirklich im Raum sind. Oder auch die Interaktion mit virtuellen Objekten in der realen Welt.

Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) | nobreakpoints (4)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konkretes Beispiel für Virtual Reality (VR)

Gerade im Bereich der Bildung und des E-Learnings lässt sich Virtual Reality sehr gut einsetzen. Sowohl im Bildungsunterreicht an Schulen und Universitäten als auch bei Schulungen in Unternehmen wird diese Technologie eingesetzt. Durch das immersive Lernerlebnis kann das vermittelte Wissen um einiges besser aufgenommen werden.

So wurde auch von der Harvard-University die Vorlesung Computer Science 50 bzw. „CS50“ in VR zur Verfügung gestellt. Den Studierenden bietet sich damit ein einmaliges Erlebnis. Aber auch im Medizinbereich sind Schulungen in VR sehr nützlich. Statt reiner Theorie lässt sich der menschliche Körper in Echtzeit erkunden.

Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) | nobreakpoints (5)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konkretes Beispiel für Augmented Reality (AR)

Ein beliebtes Beispiel für Augmented Reality ist die IKEA Place App. Damit ist es möglich mit Hilfe des Smartphones oder Tablets bestimmte Objekte aus dem IKEA Sortiment zu platzieren. Sobald die App installiert ist, kann beispielsweise eine Couch in Echtzeit über den Bildschirm des Smartphones in der realen Welt dargestellt werden.

Aber auch in der Tourismusbranche lässt sich AR sehr gut nutzen. Hier können nützliche Informationen bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten eingeblendet werden. Oder aber auch wichtige Informationen beim Navigieren durch eine Metropole.

Virtual Reality (VR) vs. Augmented Reality (AR) | nobreakpoints (6)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche der beiden Technologien ist besser?

Jede der beiden Technologien besitzt ihre Vor- und Nachteile. Daher ist es schwierig zu sagen, welche der beiden besser ist. Zumal es sehr auf den einzelnen Anwendungsfall ankommt. Für ein immersives Erlebnis hat jedoch VR die Nase vorne. Ist es also wichtig den Nutzer vollständig in die virtuelle Welt eintauchen zu lassen, so ist Virtual Reality die richtige Wahl. Allerdings werden dazu eine leistungsstarke Hardware und eine VR-Brille benötigt.

Besteht für den Anwendungsfall lediglich die Anforderung an eine Erweiterung der Realität, so bietet sich AR an. Hierfür ist bereits ein Smartphone oder ein Tablet ausreichend. Für eine schnelle und einfache Nutzung lässt sich AR besser einsetzen als VR.

Fazit VR vs. AR

Die beiden Technologien VR und AR ähneln sich sehr stark, besitzen aber einen grundlegenden Unterschied. Während bei Virtual Reality der Nutzer vollkommen in die künstlich erzeugte Welt eintaucht wird bei Augmented Reality hingegen die reale Welt lediglich mit virtuellen Inhalten ergänzt. Dies ist ein wichtiger und entscheidender Unterschied.

Es kann aber nur sehr schwer eine Aussage getroffen werden, welche der beiden Technologien die Nase vorn hat. Dies kommt vor allem auf den jeweiligen Anwendungsfall an. Im Bildungsbereich beispielsweise ist VR bevorzugt, da das immersive Lernerlebnis einen großen Vorteil besitzt.

Eines lässt sich jedoch sagen, beide Technologien sind sehr vielversprechend und können viele Bereiche unseres Alltags verbessern oder sogar revolutionieren. Möchtest du deine eigenen VR- oder AR-Anwendungen erstellen? Dann nutze jetzt die Lernplattform von nobreakpoints. Dort erhältst du in verschiedenen Online-Kursen und Workshops das nötige Wissen, um deine Ideen und Anwendungen perfekt umzusetzen.

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

  • mitteilen
  • teilen
  • twittern
  • teilen

Weitere Blogartikel

Online Multiplayer Anwendungen erstellen

2D Point And Click Adventure

PrevZurückWas ist Augmented Reality (AR)?

Weiter7 Virtual Reality Beispiele – Ein Überblick über verschiedene AnwendungsmöglichkeitenNächster

Bist du bereit deine eigenen Anwendungen zu erstellen?

Teste jetzt alle Online-Kurse auf der Lernplattform und erstelle problemlos deine eigenen 2D/3D, Virtual oder Augmented Reality Anwendungen.

Jetzt loslegen!

Blogkategorien

Grundlagen

Game Development

Virtual Reality

Augmented Reality

Alle Kategorien

Aktuelle Beiträge

7 Augmented Reality Beispiele – Ein Überblick über Anwendungsmöglichkeiten

Unity 2D Tutorial – Export Unity Projekt (12/12)

Unity 2D Tutorial – Erstellung Hauptmenü (11/12)

Unity 2D Tutorial – Laden weiterer Level (10/12)

Bist du bereit deine eigenen Anwendungen zu erstellen?

Teste jetzt alle Online-Kurse auf der Lernplattform und erstelle problemlos deine eigenen 2D/3D, Virtual oder Augmented Reality Anwendungen.

Jetzt loslegen!

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Greg Kuvalis

Last Updated: 02/23/2023

Views: 5919

Rating: 4.4 / 5 (55 voted)

Reviews: 86% of readers found this page helpful

Author information

Name: Greg Kuvalis

Birthday: 1996-12-20

Address: 53157 Trantow Inlet, Townemouth, FL 92564-0267

Phone: +68218650356656

Job: IT Representative

Hobby: Knitting, Amateur radio, Skiing, Running, Mountain biking, Slacklining, Electronics

Introduction: My name is Greg Kuvalis, I am a witty, spotless, beautiful, charming, delightful, thankful, beautiful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.